Ankündigung

3. Barther Bibliotheksgespräch am 15./16.09.2017 im Niederdeutschen Bibelzentrum in Barth:


Rundblicke: Kirchenbibliotheken und Reformation im kulturellen Kontext

Konzeption und Organisation:
Dr. Joachim Stüben, Leitung Nordkirchenbibliothek – Hauptbereich Aus- und Fortbildung Hamburg
Dr. Falk Eisermann, Referatsleiter Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Organisation vor Ort: Förderverein Kirchenbibliothek St. Marien Barth e. V.

Förderer:
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Nordkirchenbibliothek
Landkreis Vorpommern-Rügen
Sparkasse Vorpommern
Stadt Barth


2. Barther Bibliotheksgespräch 1.Mai 2015

EIN-BLICKE
Bücher aus der Barther Kirchenbibliothek im Fokus


Flyer 2. Barther Bibliotheksgespräch Aussenseite
Flyer 2. Barther Bibliotheksgespräch Innenseite


Festliche Wiedereröffnung und 1. Barther Bibliotheksgespräch

Am 19. April 2013 wurde die Kirchenbibliothek mit einem Festakt wiedereröffnet. Der Barther Bestand ist nun in dem klimatisierten und restaurierten historischen Bibliotheksraum wieder untergebracht und steht zur Nutzung zur Verfügung.

Auf der Hochempore ist ein Ausstellungsbereich eingerichtet worden, der auf Stelen über die Kirchenbibliothek informiert und in vier Vitrinen wechselnde Exponate zeigt.

Am 20. April 2013 fand das 1. Barther Bibliotheksgespräch zum Thema Bibliotheken bauen - Die Barther Kirchenbibliothek im Kontext statt.
Über 70 Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Region, Fachleute wie auch interessierte Laien, tauschten sich aus. Ein Tagungsband ist in Vorbereitung. Die Barther Bibliotheksgespräche werden in zweijährigem Rhythmus stattfinden.

Der Vorstand des Fördervereins erarbeitet zur Zeit Perspektiven für die
Logo Krupp-StiftungEinweihung und 1. Barther Bibliothekgespräch wurden finanziert durch die




Logo Fördervereinveranstaltet vom Förderverein Kirchenbibliothek St. Marien Barth e.V. in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Marien, Barth

Flyer zur Eröffnung (PDF ca. 310kB)


Copyright: Förderverein Kirchenbibliothek St. Marien Barth e.V.